Skip to main content

PRODUKTE

Holz-Vielfalt wie nirgend woanders


Außenfasade vom Haus aus Holzlamellen/ aus einer Holzstruktur

Veredelte Hölzer

- Konstruktionsvollholz

- Brettschichtholz (BSH)

- DUO/TRIO/QUATTRO-Balken

- BSH-Deckenelemente

- Dreischichtplatten (3S-Platten)

Weiterverarbeitung von Holz für die Schwörer-Holzindustrie

Schnittholz

Im Schwörer eigenen Sägewerk mit einem Jahreseinschnitt von ca. 200.000 Festmetern wird auf einer Starkholzlinie mit einer hochflexiblen Spaner- und Kreissägentechnik und einer Schwachholzlinie ein breites Sortiment an Schnittholz mit unterschiedlichen Dimensionen und Qualitäten gefertigt.

Nebenprodukte

Zu den Nebenprodukten gehören Hackschnitzel und Späne, die unter anderem für die Papier- bzw. Pelletherstellung verwendet werden.

Wie funktioniert das genau bei SchwörerHolz?

Unser Programm für den innovativen Holzbau

 

  • Schnittholz– als Basis für eine flexible Weiterverarbeitung
  • Konstruktionsvollholz – für Qualität am laufenden Meter
  • DUO/ TRIO/ QUATTRO-Balken – mit Vollholzcharakter
  • BSH– als Alternative zu Stahl und Beton mit hoher Tragfähigkeit
  • BSH-Deckenelemente – für rationelles Bauen
  • 3 S-Platte– für kreative Gestaltungsfreiheit
  • 3 S-Verlegeplatte – für die schnelle Verarbeitung
  • 3 S Finish – mit fertig beschichteter Oberfläche
  • KONZEPT 3 S – mit bauaufsichtlicher Zulassung

 

Im Dialog mit den Anwendern entwickeln wir innovative Produkte, die den Holzbau attraktiver, wirtschaftlicher und einfacher machen.

Moderne Produktionsanlagen sind ein Garant für höchste Qualität. Unter dem Dach der 16.000 m² großen Produktionshalle realisieren wir auf leistungsfähigen Anlagen die Gütesortierung, die Keilzinkung, die Flächenverleimung, sowie die Kommissionierung und Verladung. Die Jahresleistung liegt bei 100.000 m³ im 2-Schichtbetrieb.

Davon entfallen 40.000 m³ auf Konstruktionsvollholz, 40.000 m³ auf Brettschichtholz und 20.000 m³ auf Lamellenschichtholz.

Garantierte Festigkeit

Für uns zählen die inneren Werte – Holz mit garantierter Festigkeit

Bei der Verarbeitung zu hochwertigen Holzwerkstoffen wird das getrocknete Schnittholz in fünf Arbeitsschritten geprüft und entsprechend sortiert.

Denn für die konstruktive Verwendung kommt es nicht auf den „oberflächlichen Eindruck“ sondern vielmehr auf die „Inneren Werte“ an:

Wie sieht es mit der Rohdichte, dem Faserverlauf, der Astigkeit und den Rissen im Holz aus?

Maschinelle Festigkeitssortierung

Durch die Summe dieser Maßnahmen garantieren wir das hohe Qualitätsniveau von SchwörerHolz:

  1. Während der Schwingungsmessung wird jedes einzelne Holz an der Stirnseite angeschlagen und über die Eigenfrequenzmessung das dynamische Elastizitätsmodul bestimmt.
     
  2. In einem Zwischenschritt wird das Holz vorgehobelt und danach die Feuchte gemessen, im Längsdurchlauf über den kompletten Querschnitt mit 400 Messungen in der Sekunde. Feuchtenester und -abweichungen werden bis in den Kern erkannt.
    Damit garantieren wir, dass die vorgeschriebenen Feuchtewerte bei der Verleimung eingehalten werden.
     
  3. Der Multi-Sensor Scanner ist ein Röntgen- und Oberflächenscanner, der die Rohdichte, Faserabweichungen, die Astigkeit sowie optische Qualitätskriterien, -merkmale bestimmt.
     
  4. Es folgt die maschinelle Krümmungsvermessung.
     
  5. Eine visuelle Endkontrolle schließt den Prüfungsprozess ab.

SchwörerHolz für gute Laune