Skip to main content

KONSTRUKTIONSVOLLHOLZ

Für Qualität am laufenden Meter

Was ist Konstruktionsvollholz?

Konstruktionsvollholz ist kein Listenbauholz, sondern ein High-Tech-Produkt für den Holzbau mit Zukunft.

Konstruktionsvollholz ist ein visuell oder maschinell nach der Festigkeit sortiertes, technisch getrocknetes und gehobeltes oder egalisiertes Vollholz mit definierter Maßhaltigkeit für den nicht sichtbaren Bereich. Konstruktionsvollholz erfüllt die bauaufsichtlichen Anforderungen aus DIN EN 1995-1-1. Es wird sortiert nach DIN EN 14081-1 mit DIN 20000-5 und gefertigt nach DIN EN 15497.

Konstruktionsvollholz ist das ideale Produkt für Konstruktionen im modernen Holzbau. Es ist aus Nadelholz nach dem neuesten Stand der Technik hergestellt. 

 

Anwendungsbereich

Durch die Trocknung auf 15 +/-3 % wird eine entscheidende Voraussetzung für den Verzicht auf chemische Holzschutzmittel erreicht. Bei entsprechender Planung und Ausführung kann eine mit Konstruktionsvollholz erstellte Konstruktion also in die Gebrauchsklasse 0 (nach DIN 68 800-3) eingeordnet werden.

 

Standardquerschnitte

Unser Konstruktionsvollholz wird in standardisierten Querschnitten hergestellt. Die Verwendung von solchen Vorzugsdimensionen ermöglicht rationelle Fertigung und kurze Lieferzeiten. Somit wird die Planung und Ausführung von Holzkonstruktionen noch wirtschaftlicher.

 

Liefer-/Leistungsprogramm - nicht keilgezinkt

  • Holzart: Fichte
  • Sortierung: S 10 TS
  • Qualität: NSi
  • Länge: 5m
  • Oberfläche: gehobelt, gefast
  • Holzfeuchte: 15 % +/-3 %
  • Verpackung: paketfoliert
  • Imprägnierung: farblos / gelb
  • Mindestbestellmenge: Paketweise, Lagenweise

Liefer-/Leistungsprogramm - keilgezinkt

  • Holzart: Fichte
  • Sortierung: C24 nach DIN EN 338
  • Qualität: NSi
  • Länge: 13m, Systemlängen, Sonderlängen bis max. 26m
  • Oberfläche: gehobelt, gefast
  • Holzfeuchte: 15 % +/-3 %
  • Verpackung: paketfoliert
  • Imprägnierung: farblos / gelb (bis 13m)
  • Mindestbestellmenge: Paket-, Lagenweise

 

Sortiermerkmale und Sortierkriterien

Als Bauholz in tragenden bzw. aussteifenden Konstruktionen dürfen nur die in DIN EN 1995-1 festgelegten Holzarten verwendet werden. Konstruktionsvollholz erfüllt die Kriterien der Sortierklasse C24 nach DIN EN 338.

 

Keilzinkung

Bauschnitthölzer können in praktisch beliebiger Länge dadurch hergestellt werden, da einzelne Schnitthölzer in der Länge kraftschlüssig miteinander verbunden werden.