Skip to main content

SCHWÖRERHOLZ

Holz in Bestform

Wälder sind Heimat einer vielfältigen Flora und Fauna. Ihr Holz nutzen die Menschen seit Jahrtausenden. Um die Wälder weiterhin als Lebensgrundlage zu erhalten, steht der verantwortungsvolle Umgang mit dem natürlichen Rohstoff für die Schwörer Holzindustrie im Vordergrund.

Das heißt Rohstoffbeschaffung in der Region und Weiterverarbeitung am Standort. Deshalb verwenden wir Hölzer aus umliegenden PEFC zertifizierten Wäldern und fertigen daraus ein breites Sortiment an modernen Holzwerkstoffen.

Durch modernste Produktionsstätten wie Sägewerk, Holztrocknung, Sortierung, Holzweiterverarbeitung kann unseren Kunden gleichbleibend hohe Qualität, kurze Lieferzeiten und flexible Reaktion auf die Anforderungen des Marktes garantiert werden.

Unsere Produktpalette umfasst Schnittholz, Konstruktionsvollholz, Brettschichtholz (BSH), DUO-/Trio-/ Quattro-Balken, 3 Schichtplatten (3S) und BSH-Elemente.

ein Unternehmensbereich der SchwörerHaus KG

Das 1950 gegründete Familienunternehmen zeichnet sich durch kontinuierlich hohe Investitionskraft und durch die stetige Entwicklung hochmoderner vorgefertigter Produkte aus.

Am Firmensitz in Hohenstein-Oberstetten auf der Schwäbischen Alb fertigt das Familienunternehmen pro Jahr ca. 800 -1000 energiesparende Holz-Fertighäuser und produziert Öko-Strom mit dem Biomasse-Heizkraftwerk (Kraft-Wärme-Koppelungsanlage, 9 Megawatt). Die Schwörer Holzindustrie produziert und vertreibt ein breites Sortiment an Schnittholz und hochwertigen Holzwerkstoffen in gleichbleibend hoher und geprüfter Qualität.
 
Der gesamte Produktionskreislauf ist nach ökologischen Richtlinien ausgelegt, der wertvolle natürliche Rohstoff Holz wird dabei vollständig und verantwortlich genutzt.

1950 Gründung der Hans Schwörer KG
1956 Gründung des heutigen Firmensitzes in Hohenstein-Oberstetten
1996 Inbetriebnahme des ersten Biomasse-Heizkraftwerks, Kapazität
          3.500 KWh; Erweiterung in 2001 um die Kapazität
          von 5.500 kWh
2003 Ausbau des Sägewerks um eine Starkholzlinie
2005 Investition in eine 3-Schichtplatten-Presse für die Formate
          max. 2,5 x 6 Meter
2006 Inbetriebnahme der 200 x 80 Meter großen Produktionshalle für die
          Holzindustrie und Erweiterung des Sägewerks
          um eine zusätzliche Sortieranlage
2008 Wahl des Geschäftsführers Johannes Schwörer zum Präsidenten des
          Hauptverbandes der Deutschen
          Holzindustrie(HDH), Bestätigung im Amt 2011
2009 Ausbau der Trockenkammer-Kapazität
2012 Investition in ein neues Hobelwerk mit Bearbeitungszentrum

100% INNOVATION

Bei SchwörerHaus arbeiten die Entwicklungs- und Produktionsabteilungen Hand in Hand.
26 Patente zeugen von der Innovationskraft des Unternehmens.

1996 Europäischer Solarpreis
Seit 1997 validiertes Umweltmanagement gemäß der europ. EMAS
1998 Umweltpreis im Bereich Industrie
Seit 2001 zertifiziert nach der weltweit gültigen DIN EN ISO 14001
2011 Auszeichnung als Klimaschutz-Unternehmen

Soziale Nachhaltigkeit stellt für SchwörerHaus einen wesentlichen Erfolgsfaktor dar, weshalb wir intensiv in die Ausbildung investieren. Als einer der größten, standorttreuen Arbeitgeber auf der Schwäbischen Alb bietet SchwörerHaus der jungen Generation Ausbildungsplätze in fast allen Berufen der Bau- und Holzbranche. Derzeit lernen über 80 Auszubildende 16 verschiedene Berufe, die Mehrheit von ihnen wird traditionsgemäß übernommen.